Vesak 2017
Frankfurt am Main
Fest zu Buddhas Geburtstag
28. Mai 2017, 11-18 Uhr

Was ist Vesak?

Was ist Vesak?

Der Feiertag erinnert an die Geburt, Erleuchtung und das Eingehen in die Vollkommene Befreiung (Paranibbana) von Buddha Shakyamuni vor mehr als 2550 Jahren in Nordindien.

In den buddhistischen Ländern Asiens ist das Vesakfest das grösste und bedeutendste Ereignis des Jahres und wird seit Jahrhunderten jeweils in der Zeit nach dem ersten Maivollmond begangen. Der volle Mond symbolisiert Buddhas Erleuchtung.

Die Lehre des Buddha

Der Buddhismus ist eine Weltreligion mit einer ungebrochenen Überlieferung seit Jahrtausenden. Die Lehre des Buddha weist Wege aus Leid und Unvollkommenheit zu Harmonie und dauerhaftem Glück. Die wesentlichen Merkmale und Übungen dieses spirituellen Weges sind ethisches Verhalten, Meditation und Einsicht. Dabei steht die Eigenverantwortung des Menschen stets im Vordergrund.

Die buddhistische Lehre zeichnet sich zudem durch Toleranz, Dialogbereitschaft, Dogmenfreiheit und Gewaltlosigkeit aus. Einen Anspruch auf alleingültige Wahrheiten erhebt sie nicht.

Vesak wurde im Jahre 2000 von der UNO als offizieller weltweiter Feiertag anerkannt.

„Gefällt mir Facebook“